Analysenprogramme & Probenahme

Unsere Analysenprogramme „Erstbeprobung/Basischarakterisierung“, „Folgebeprobung A bzw. B“ und „Grundbodenuntersuchung“ sowie die Probenahme sind auf dieser Seite detailliert beschrieben.

Zusammenfassung aller Infos (pdf)

Aktion Bodenfruchtbarkeit!

320€ Ersparnis bei 6 Bodenuntersuchungen mittels Fraktionierter Analyse (Erstbeprobung/Basischarakerisierung) sowie Grundbodenuntersuchung. Inklusive Unterstützung bei der Probenahme durch Berater der Firma Karner und Ergebnisbesprechung!

Die Erstbeprobung / Basischarakterisierung beschreibt den IST-Zustand des Bodens und ist die Basis für die Ableitung von Maßnahmen zur Optimierung der Bodenfruchtbarkeit und der Pflanzenernährung.

Aussagekraft: 5 bis 10 Jahre

Sie erhalten folgende Informationen:

  • Wie ist die aktuelle Nährstoffversorgung? Befinden sich die Nährstoffe im Gleichgewicht? Können Nährstoffe (z.B. Phosphor) mobilisiert oder muss gedüngt werden?
  • In welchem Säurepuffersystem befindet sich der Boden? Muss gekalkt werden?
  • Wie ist der Humusgehalt und seine Qualität? Wie sind die Lebensbedingungen für Bodenorganismen?
  • Ist der Boden klimafit und die Bodenfruchtbarkeit nachhaltig gesichert? Wird das Potential des Standortes genutzt?
  • Werden die Bodenfunktionen (z.B. Grund-, Hochwasserschutz) erfüllt?  Birgt der Boden ein Gefährdungspotential (z.B. potentiell toxische Stoffe)?

Parameterumfang:

Basisparameter/Sorptionskomplex: KH-Wert (Bodentextur), Färbung, Trübung (Aggregatstabilität), pHKCl, pHWasser, Kalkgehalt, elektrische Leitfähigkeit (eL), Corg (=Gehalt organischer Substanz), C/N, C/P, C/S (Qualität organischer Substanz), Kationenaustauschkapazität (CECaktuell, CECpotentiell), Basensättigung, Stoffverhältnisse am Sorptionskomplex (Ca, Mg, K, Na, Al, NH4, Fe, Mn, H, pot.Säure).

Elemente im Wasserextrakt: Ca, Mg, K, Na, NH4-N, NO3-N, Al, Ba, P, Si, SO4, Cl, Fe, Mn, Cu, Zn, Co, Mo, B, As, Ni, Cr, Pb, Cd, Tl, V.

Elemente im Austauscherextrakt: Ca, Mg, K, Na, NH4-N, Al, Ba, P, Si, Fe, Mn, Cu, Zn, Co, Mo, B, As, Ni, Cr, Pb, Cd, Tl, V.

Elemente in der Reservefraktion: Ca, Mg, K, Na, Al, Ba, P, Si, Fe, Mn, Cu, Zn, Co, Mo, B, As, Ni, Cr, Pb, Cd, Ti, V.

5 Phosphor Pools: Wasserlöslicher, austauschbarer, säurelöslicher und organischer Phosphor sowie Gesamtgehalte.

Beratung (im Preis inkludiert): Bei offenen Fragen unterstützen wir Sie gerne telefonisch, per E-Mail und bei Bedarf auch vor Ort!

Ergebnisdarstellung: Die Ergebnisse der Analysen werden übersichtlich in Form zweier Übersichtsblätter (siehe Infoblatt Bodenproben) dargestellt und anhand eines detaillierten Berichtes (siehe Musterbericht „Acker sauer“) erklärt und beschrieben.

Zum Musterbericht „Acker sauer“

Preis je Probe: Netto € 395,00

Vergleich Bodeneigenschaften & Pflanzenernährung

Empfohlen: 3 bis 5 Jahre nach der Erstbeprobung.

Die Folgebeprobung A ist nur nach Erstbeprobung (Basischarakterisierung) möglich und dient der Überprüfung der Veränderungen durch die umgesetzte Melioration. Sie umfasst die gleichen Basisparameter und Fraktionen wie die Basischarakterisierung (siehe Erstbeprobung), die Ergebnisse werden anhand eines vergleichenden Kurzberichtes (siehe Musteranalyse unten) dargestellt.

Parameterumfang:

Basisparameter: KH-Wert (Bodentextur), Färbung, Trübung (Aggregatstabilität), pHKCl, pHWasser, Kalkgehalt, elektrische Leitfähigkeit (eL), Corg (=Gehalt organischer Substanz), C/N, C/P, C/S (Qualität organischer Substanz), Kationenaustauschkapazität (CECaktuell, CECpotentiell), Basensättigung, Stoffverhältnisse am Sorptionskomplex (Ca, Mg, K, Na, Al, NH4, Fe, Mn, H, pot.Säure).

Elemente im Wasserextrakt: Ca, Mg, K, Na, NH4-N, NO3-N, Al, Ba, P, Si, SO4, Cl, Fe, Mn, Cu, Zn, Co, Mo, B, As, Ni, Cr, Pb, Cd, Tl, V.

Elemente im Austauscherextrakt: Ca, Mg, K, Na, NH4-N, Al, Ba, P, Si, Fe, Mn, Cu, Zn, Co, Mo, B, As, Ni, Cr, Pb, Cd, Tl, V.

Elemente in der Reservefraktion: Ca, Mg, K, Na, Al, Ba, P, Si, Fe, Mn, Cu, Zn, Co, Mo, B, As, Ni, Cr, Pb, Cd, Ti, V.

5 Phosphor Pools: Wasserlöslicher, austauschbarer, säurelöslicher und organischer Phosphor sowie Gesamtgehalte.

Beratung (im Preis inkludiert): Bei offenen Fragen unterstützen wir Sie gerne telefonisch, per E-Mail und bei Bedarf auch vor Ort!

Zur Musteranalyse Folgebeprobung A

Preis je Probe: Netto € 305,00

Vergleich Bodeneigenschaften

Empfohlen: 3 bis 5 Jahre nach der Erstbeprobung.

Die Folgebeprobung B ist nur nach Erstbeprobung (Basischarakterisierung) möglich und dient der Überprüfung der Veränderungen durch die umgesetzte Melioration. Sie umfasst die gleichen Basisparameter wie die Basischarakterisierung (siehe Erstbeprobung), die Ergebnisse werden vergleichend anhand des Übersichtsblattes „Bodeneigenschaften“ dargestellt.

Parameterumfang:

Basisparameter: KH-Wert (Bodentextur), Färbung, Trübung (Aggregatstabilität), pHKCl, pHWasser, Kalkgehalt, elektrische Leitfähigkeit (eL), Corg (=Gehalt organischer Substanz), C/N, C/S (Qualität organischer Substanz), Kationenaustauschkapazität (CECaktuell, CECpotentiell), Basensättigung, Stoffverhältnisse am Sorptionskomplex (Ca, Mg, K, Na, Al, NH4, Fe, Mn, H, pot. Säure).

Beratung (im Preis inkludiert): Bei offenen Fragen unterstützen wir Sie gerne telefonisch, per E-Mail und bei Bedarf auch vor Ort!

Zur Musteranalyse Folgebeprobung B

Preis je Probe: Netto € 220,00

Nur gemeinsam mit einer Erstbeprobung oder Folgebeprobung möglich!

Parameterumfang:

Phosphor und Kalium nach CAL
pH-Wert CaCl2

Darstellung der Ergebnisse: Prüfbericht

Preis je Probe: Netto € 25,00

Der Entnahme der Bodenproben kommt eine entscheidende Bedeutung im Analyseprozess zu, da basierend auf der untersuchten Bodenprobe die jeweiligen Maßnahmen zur Verbesserung bzw. Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit abgeleitet werden. Nur eine repräsentative Probe kann aussagekräftige Analyseergebnisse liefern!

Die Probenahme sollte dementsprechend gut vorbereitet wie folgt durchgeführt werden:

  • Abgrenzen von bodenkundlich homogenen Teilflächen (Grundlagen: Bodenkarten, Ertragskartierungen, Luftbilder, eigene Erfahrung, …), Auswahl der zu beprobenden homogenen Teilflächen (je nach Größenverhältnissen/Fragestellung kann eine Prioritätensetzung erfolgen).
  • Festlegen des Probenahmenkreises (Durchmesser ca. 10-150 m). Dokumentation des Mittelpunktes (z.B. GPS Daten, Dokumentation auf einer Karte, etc.).
  • Entnahme einer Mischprobe aus dem Probenahmekreis (Spaten, Probenstecher, spezielle Bohrer: 10 bis 15 Einzelproben). Achtung: vernickelte/verchromte/beschichtete Entnahmegeräte können die Ergebnisse beeinflussen (Spurenelemente!).
    Die Probenahmetiefe orientiert  sich an genetischen Bodenhorizonten und nicht an fixen Tiefenstufen.
  • Vermischen („Homogenisieren„) des entnommenen Probenmaterials in einem sauberen Eimer, Aussortieren von „Störstoffen“ (z.B. Pflanzenteilen, Tiere,…). Bodenbrocken sollten vor dem Homogenisieren zerkleinert werden. Einfüllen von ca. 1,5 kg homogenisiertem Probenmaterial in ein Probensackerl/-tüte (können bei uns angefordert werden, auch ungebrauchte Tiefkühlbeutel sind geeignet).
  • Beschriften des Probensackerls/der Tüte (Betrieb, Schlagname, Datum der Probenahme) und Ausfüllen des Auftragsformulars.

Zeitpunkt der Probenahme:

  • Der Boden sollte sich im Fließgleichgewicht befinden (stellt sich ca. 6 bis 8 Wochen nach jeder durchgeführten Maßnahme ein) und nicht zu feucht sein. Oft sind Zeitpunkte kurz vor bzw. nach der Ernte (vor Stoppelsturz!) oder im Frühjahr (mindestens 6°C Bodentemperatur für ca. 2 Wochen) günstig.

Versand

  • Zum Versand die Probe gut verschließen und gemeinsam mit dem Auftragsformular verschicken. Die Versanddauer sollte 2 bis 3 Tage nicht überschreiten. Gerne können die Proben auch persönlich übergeben werden.
  • Versandadresse/Zustelladresse: TB Unterfrauner GmbH, Umseerstraße 39, 3040 Neulengbach OT Tausenblum Österreich.
  • Kann die Bodenprobe nicht unmittelbar versendet werden, muss diese zur Aufbewahrung stabilisiert werden (ca. 1 Monat bei Zimmertemperatur in einem staubfreien und trockenen Raum offen stehen lassen (Achtung: Haustiere und Nager könnten die Probe verunreinigen) bzw. ca. 3 Monate geschlossen im Tiefkühler).
  • Die Ergebnisse liegen in der Regel 2 bis 3 Wochen nach Eintreffen der Bodenprobe im Labor der TB Unterfrauner GmbH vor.

Probenahme / Folgebeprobung:

Für die Folgebeprobung ist zusätzlich zu beachten:

  1. Auswahl der Probenahmefläche: es sollte derselbe Probenahmekreis der homogenen Teilfläche wie zur Erstbeprobung gewählt werden.
  2. Auswahl des Probenahmezeitpunktes: idealerweise sollte die Folgebeprobung zu einem vergleichbaren Zeitpunkt wie die Erstbeprobung erfolgen (Frühjahr, Sommer, Herbst).
  3. Wahl der Probenahmetiefe: wie bei Erstbeprobung.

Video: Entnahme von Bodenproben

Auftragsformular für Bodenproben

Über das Auftragsformular „Bodenproben“ werden wesentliche Informationen erfasst. Es ist daher wichtig, das Formular möglichst genau und vollständig auszufüllen. Nur so können die Ableitungen und Interpretationen den speziellen Standort, die Nutzung und Betriebsweise mit einbeziehen. Bei der Folgebeprobung bitte unbedingt die BD-Nummer der Erstbeprobung angeben!

Das Auftragsformular kann auch online ausgefüllt werden. Nach dem Ausfüllen bitte das Auftragsformular ausdrucken und firmenmäßig unterzeichnet gemeinsam mit der Bodenprobe an die unten angeführte Versandadresse schicken bzw. persönlich vorbeibringen. Der Versand sollte 2 bis 3 Tage nicht überschreiten.

Für Betriebe außerhalb von Österreich, welche eine Umsatzsteueridentifikationsnummer (UID-Nummer bzw. UStID-Nummer) besitzen und diese angeben, wird die Rechnung ohne Mehrwertsteuer ausgestellt.

Versandadresse/Zustelladresse:

TB Unterfrauner GmbH
Umseerstraße 39
3040 Neulengbach OT Tausenblum
Österreich